Montag, 9. Februar 2015

Travelling Sanzibell | Moin Moin Hamburg Hafencity

ach ja Hamburg meine Perle :))) Bereits an dieser Stelle des Posts kommt ein sehr starkes Fernweh-Gefühl in mir auf..... Ich glaube früher oder später wird es mich komplett in den Norden ziehen. Bis dahin muss ich aber andere Wege finden mich dort oben wie zu Hause zu fühlen. Einen meiner Lieblingsorte, an denen man super die Seele baumeln lassen kann, möchte ich Euch heute zeigen. Das 25 Hours Hotel in der Hafencity. Ein super schönes und sehr inspirierendes Hotel ganz zentral  in der neu entstehenden Hafenstadt. Es befindet sich zwischen der Elbhilharmonie, dem Kreuzfahrtterminal und der Speicherstadt. 


Angekommen in meiner Koje wird erstmal das Logbuch, das Gästebuch unter die Lupe genommen. Immer wieder spannend, wer vorher alles in dem Zimmer war und wie sie es fanden bzw. was sie empfehlen was man machen sollte in dem Hotel und in Hamburg.


Alle Kojen, also Zimmer ;) sind passend zu der Lage des Hotels mit maritimen Motiven und Gegenständen eingerichtet. 


Freies W-Lan und genügend Steckdosen sind für meine social Media Geschichten natürlich auch verfügbar :) Ohne eine Steckdose oder Internet fällt es ja heute schwer sich wohl zu fühlen :D


Ich freue mich immer wieder in den 25 Hours Hotels auf die Stop the Water while using me! Produkte. Die riechen so gut nach Rosmarin, Kräuter und Orange. Für zu Hause brauche ich die auch :D Ich mag auch sehr die praktischen Spenderflaschen - besser als die sonst üblichen Pröbchen. Bei einer so großen Flasche braucht man keine Angst haben, dass das Shampoo oder das Duschbad nicht reichen könnte. :D


Auf geht es mit dem Fahrstuhl runter zum hoteleigenen Restaurant - dem Heimat Küche + Bar. Nach einer langen Autofahrt habe ich mich tierisch darauf gefreut hier runterzukommen und zu entspannen. Natürlich bei einem leckeren Abendessen in dem "Wohnzimmer" des Überseequartiers.


Einen kleinen Fehler den ich gemacht habe war, dass ich keinen Tisch reserviert habe. So mussten mein Freund und Ich uns leider mit einem Platz an der Bar begnügen. Bequemer hätte man bestimmt an einen der Tische diniert. Also wer hier Essen mag... 

Mein Tipp: Unbedingt einen Tische reservieren!


Das Essen war ein Traum! In der Heimat wird sehr auf bodenständiges Essen geachtet. Einfach und raffinierte Gerichte sorgen hier für einen Gaumenschmaus. Meine Wahl fiel auf den Heimat Burger: Super lecker! Ich konnte sogar wählen, ob ich ihn Medium haben möchte :) Natürlich - und er war so gut. Das gute Essen hat den vielleicht nicht ganz optimalen Sitzplatz wieder wett gemacht! 

Mein Tipp: Bestellt Euch unbedingt die hausgemacht Limonade oder den hausgemachten Ice Tea! Der komm in einem raffinierten Einmachglas daher und ist super lecker! :)))


In dem Hotel ist alles durchdacht - bei jeden Einrichtungsstück wurde sich etwas gedacht. Und immer wieder fällt einem hier etwas neues Ausgefallenes auf. Besonders gerne benutze ich das Waschbecken in den Toiletten unter dem Restaurant. Irgendwie eine lustige Konstruktion! Natürlich darf auch hier nicht das Stop the Water while using me! fehlen :)


Nachdem Essen gehört ein kleiner Spaziergang durch das Hotel natürlich dazu. Dafür ging es in die Freiräume des Hotels. 


Im Radio Room kann man, wem man seine eigenen technischen Geräte nicht dabei haben sollte, skypen, surfen oder auch ganz old-school Atari spielen. Über die Atari hat sich mein Freund sehr gefreut :D Als ob er sie nicht selber auch zu Hause hätte ;)


Ich mag es da lieber analog und spiele eine Runde Tischfußball - zur Not auch allein :D Im Clubfloor hat man die Möglichkeit seinen Abend ausklingen zu lassen - Oder auch den Morgen zu beginnen! Eine gemütliche Sofa Landschaft lädt zum verweilen ein - und mein kleines Highlight: Die Samova Tea Lounge! So viel Tee wie man nur trinken kann. Dieses Angebot haben wir gut genutzt :D Ich hatte eigentlich den ganzen Aufenthalt immer einen Teebecher in der Hand. Lag vielleicht auch daran, dass ich an diesem Wochenende krank geworden bin :( Irgendwoher habe ich mir eine dicke Erkältung eingefangen. 


Super schön anzusehen die Einrichtung. Zu 100% mein Geschmack :) Daher auch eine große Inspirationsquelle für meine eigenen vier Wände. 


Total entspannt :D Wenn jetzt an dem Wochenende noch die Sonne geschienen hätte, wäre alles perfekt gewesen. Trotz dessen fühle ich mich hier sehr heimelig.


Hier die Samova Tea Lounge :) Eine super einladende Idee. Ich bin begeistert!


So nun aber ab zum Frühstück! Darauf freue ich mich hier immer wieder. Hier gibt es einfach viel zu viel leckeres! Am besten bringt man einen großen Hunger mit, damit man von allem ein bisschen essen kann. 


Mein Highlight sind die Franzbrötchen, die so typisch für Hamburg sind. Aber nicht nur Typisches für Hamburg gibt es hier. Man bekommt beispielsweise auch leckere Weißwürste und Speck. :D


Ein Franzbrötchen musste mich mit auf das Hotelzimmer begleiten :D 


Bevor es nun wieder zurück über die Autobahn nach Berlin geht. Wird noch ein bisschen im Hotel entspannt. 


Natürlich immer mit einem Becher Tee griffbereit ;)


Im Vinyl Room habe ich mich selber ein wenig als DJ ausprobiert und habe Platten aufgelegt :))


Leider habe ich es diesmal wieder nicht geschafft, die Sauna auszuprobieren. Aber dass war bestimmt nicht mein letzter Besuch im 25 Hours Hotel in der Hafencity. Beim nächsten Mal wird es ganz oben auf meiner Liste stehen. 

Somit hat mein Urlaub ein wundervolles Ende gefunden. Ein Besuch in den 25 Hours Hotels entpuppt sich immer wieder als Erlebnis!!! 

Wart ihr schon mal zu Besuch in einem der 25 Hours Hotels? 
° bloglovin’ ° facebook ° instagram °
Photos by Dennis Hemstedt

10 Kommentare

  1. Hach ich liebe Hamburg! Und das Hotel sieht ganz zauberhaft aus <3
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich alles ganz traumhaft an! Diesem Hotel würde ich wirklich auch einmal gerne einen Besuch abstatten. :)

    Liebe Grüße, Hanna von https://hanna0irresolutely.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist auf jedenfall einen Besuch wert :)))

      Löschen
  3. Das klingt wirklich schön!
    Würde ich nicht schon in HH leben würde ich mir das Hotel sicherlich mal ansehen.
    Vielleicht empfehle ich es mal meinen Eltern für ihren nächsten Besuch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Essen gehen kann man dort ja auch ohne Gast zu sein ;)

      Löschen
  4. Ach wie schön. Ich muss auch dringend mal wieder nach Hamboogie. <3

    AntwortenLöschen
  5. wie schön, das Hotel sieht zauberhaft aus !
    xoxo
    http://fashionablestreets.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

deutsch | english

Thank you for your comment. ♥
Questions and possible constructive criticism are very welcome,
insults and Spam will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...