Samstag, 1. März 2014

Soulfood | Gebratenes Welsfilet auf Zuckerschoten & Ruccola

 gestern habe ich in ein interessantes Food-Gebiet geschnuppert und zwar in das des Süßwasserfisches! Ich liebe Fisch, wage mich aber selber viel zu selten an ihn ran. Zu groß ist der Respekt davor etwas falsch zu machen. Wahrhaftig habe ich in meiner Küche bislang nur mit Lachs zu tun gehabt - Das hat gestern sein jähes Ende gefunden! Ich habe mich erfolgreich an den größten Süßwasserfisch Europas gewagt, den Wels! - Wieder ein Rezept mehr, das nach erfolgreichem Ausprobieren in mein Kochbuch gewandert ist und auch hier auf meinem Blog mit Euch teilt werden muss! :)


Der Fisch: 
Der Wels ist ist mit bis zu 3m Länge, nicht nur der größte ständig im Süßwasser lebende Fisch Europas, er hat auch keine natürlichen Feinde und kann somit unter den richtigen Lebensbedingungen ein stolzes Alter von 80 Jahren erreichen und bis zu 150kg schwer werden. 


Die Zutaten, mit denen ihr Euch ein leckeres Wels-Dinner zaubern könnt. 
Rezept für zwei Personen:  

400g Welsfilet,
200g Zuckerschoten,
100g kleine braune Champignons, 
100g Rucola, 
9 Cherrytomaten, 
Aceto Balsamico,
eine halbe Zitrone

Außerdem solltet ihr im Haus haben:
Salz | Pfeffer | Olivenöl | Butterschmalz | Mehl


4 Schritte bis zum fertigen Gericht: 
1. Es werden die Zuckerschoten gewaschen und "entfädelt". Der Rucola gewaschen und die Champignons und Cherrytomaten gründlich gesäubert und halbiert. 

2. Die Champignons werden in einer heißen Pfanne mit Olivenöl angebraten und kurz vor Ende der Garzeit die Cherrytomaten hinzugegeben. Die Hitze der Pfanne muss mit den Cherrytomaten sofort reduziert werden, da diese nur "schmelzen" sollen. Alles zusammen mit Salz und Pfeffer würzen! Gleichzeitig zu den Champignons und Cherrytomaten werden die Zuckerschoten in einer weiteren Pfanne mit Butterschmalz bissfest gegart und gepfeffert

3. Im dritten Schritt geht es dem frischen Welsfilet an den Kragen: dieser muss gewaschen, mit Zitronensaft beträufelt und gesalzen werden. Wenn gewünscht kann das Welsfilet - wie auch bei mir - mit ein wenig Mehl paniert werden! Das Welsfielt wird in einer Pfanne und einer Mischung aus Olivenöl und Butterschmalz von beiden Seiten 2 Minuten lang knusprig gebraten. Ich habe, um nicht noch eine dritte Pfanne dreckig zu machen, die Pfanne der Zuckerschoten zum anbraten genutzt!


4. Auf beiden Tellern wird ein Bett aus Rucola und Zuckerschoten geformt und das gebratene Welsfilet in der Mitte platziert. Die Champignons und Cherrytomaten um das Filet dekorieren. Und zu guter Letzt, als kleines i-Tüpfelchen, den Teller mit Aceto Balsamico beträufeln. Et voila - fertig ist das leckere Welsdinner. Bon Appetit ihr Lieben!

Kleiner Tipp: Als Beilage eignet sich super ein Ciabatta.

Eine Frage, die mich zum Schluss noch brennend interessiert:
Welchen Fisch esst ihr am liebsten? 

° bloglovin’ ° facebook ° instagram °
photos by sanzibell

Das Rezept habe ich hier gefunden.

23 Kommentare

  1. Ich esse zwar kein Fleisch und auch kein Fisch, aber es sieht trotzdem super lecker aus!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe freut mich, dass das Rezept trotzdem gefällt :) ♥

      Löschen
  2. Das sieht wirklich super lecker aus! Da hätte ich jetzt echt Lust drauf.;)
    Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn ich das so sehe könnte ich das auch gleich wieder verputzen :)

      Löschen
  3. oh wow sieht das gut aus! Da knurrt gleich mein Magen :D

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich danke :) würde auch mit viel Liebe gekocht! ♥

      Löschen
  4. sieht super aus! da werd ich wohl nächste woche mal im Fischladen vorbeischauen

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ja kein Fischesser ... aber es sieht irgendwie schon lecker aus.^^ Ich habe übrigens die gleichen Platzsets. ;)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
  6. WOW!! sieht das lecker aus! und auch sehr schön fotografiert!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Kompliment :) Freut mich, dass es dir gefällt so wie ich das fotografiert habe :) ♥

      Löschen
  7. Das sieht so lecker aus! hmmmm.
    Ich esse total gerne Fisch, aber meist Lachs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sonst ist auf meinem Tisch auch nur Lachs gelandet ;) ♥

      Löschen
  8. Ich hab's schon bei Instagram angeschmachtet, das sieht soo lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich nur empfehlen, dass mal nachzukochen ♥

      Löschen
  9. Oh ja, da muss ich den anderen Recht geben: Schaut wirklich sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht echt mega lecker aus. Ich esse viele Fische sehr gerne, mag aber Forelle und Thunfisch am liebsten.

    liebe Grüße
    Sooyoona

    AntwortenLöschen
  11. Lecker! :) Könnte ich mir auch gut auf meinem Teller vorstellen!

    AntwortenLöschen
  12. Am liebsten esse ich Zander :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich muss gestehen, selbst mir als Veggie gefallen diese Bilder ;)
    Sind echt toll geworden und sieht sehr gelungen aus! Ich hoffe es hat dann auch so gut geschmeckt ;)

    Viele Grüße
    Fiona

    AntwortenLöschen

deutsch | english

Thank you for your comment. ♥
Questions and possible constructive criticism are very welcome,
insults and Spam will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...